Ganzheitsmedzin nach dem Modell der kPNI

Unsere kPNI-Experten

kpni therapeuten birgit sachers marc siebelt

Marc Siebelt & Birgit Sachers

Die kPNI ist zur Zeit leider noch nicht von den Krankenkassen bzw. der Zusatzversicherung anerkannt. Daher werden die Leistungen privat verrechnet.

Was ist die klinische PNI?

Die klinische PNI, kurz kPNI, ist ein ganzheitliches Behandlungskonzept, welches gezielt die Ursachen von Krankheiten angeht und den Menschen als Ganzes unterstützt. Dieses inovative Behandlungskonzept wurde in den letzten 20 Jahren aus den wissenschaftlichen Ansätzen der klassischen Psycho-Neuro-Immunologie weiterentwickelt und basiert somit auf den neusten wissenschaftlichen Ergebnissen.

In der kPNI wird der gesamte Körper als eine Einheit betrachtet, in der jedes System das andere bedingt und beeinflusst. Sie beschäftigt sich mit dem Wissen, welches sowohl das Immunsystem, die Hormone, die Psyche als auch viele weitere Bereiche des Körpers umfasst.

Oder einfacher erklärt: Unsere Psyche, unser Immunsysten, das soziale Umfeld sowie Bewegung und Ernährung haben einen direkten Zusammenhang mit unserer Gesundheit.

 

kpni ganzheitsmedizin - klinische Psycho-Neuro-Immunologie

Leiden Sie unter Verdauungsbeschwerden, Hormonstörungen oder einem anfälligem Immunsystem?

Die kPNI bietet einen ganzheitlichen, auf den neusten wissenschaftlichen Studien basierenden Blickwinkel, zur Lösung Ihrer Beschwerden.

Haben Sie Fragen, dann können Sie uns auch gerne telefonisch erreichen unter 055 534 76 43.

Die Lebensbedingungen in den modernen Industriestaaten konfrontieren den Menschen mit einer Vielzahl belastender Umweltfaktoren. Die daraus herrührenden chronischen Zivilisationskrankheiten stellen eine große Belastung für unser Gesundheitssystem dar. Innerhalb dieses Systems versuchen die Fachleute, dieses Problem aus den Blickwinkeln ihrer eigenen Spezialgebiete heraus zu lösen.

Aber wenn wir mehr erreichen wollen, als nur Symptome anzugehen, müssen wir das Wissen und die Fähigkeiten aus allen Disziplinen bündeln.

So verläuft die Therapie:

Die Therapeuten analysieren die Kranken- und Lebensgeschichte des Klienten, machen somit Ursachenforschung für die aktuellen Beschwerden. Interventionen werden erklärt (deep learning) und zusammengestellt in einem 360°-Konzept. Nur wenn der Klient grundlegend etwas ändert, kann er / sie langfristig gesund werden.

Es werden verschiedenste Maßnahmen zur Behandlung genutzt:360 grad fit

  • Optimierung der Ernährung
  • Zielgerichtete Bewegungstherapie
  • Deep Learning (dem Kunden die Zusammenhänge seiner Beschwerden verständlich erklären,so das er sie auch versteht)
  • Verhaltenstherapie
  • gegebenenfalls Unterstützung des Systems mit Supplementen (Orthomolekulartherapie)

Wer kann profitieren & welche Beschwerden können behandelt werden:

  • Beschwerden am Bewegungsapparat z.B. rheumatische Erkrankungen
  • Störungen in der Wundheilung
  • Entzündungserkrankungen
  • Unterstützung der Regeneration und der Leistungsfähigkeit
  • Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Verdauungsprobleme und falsche Bakterien im Darm
  • Probleme mit dem Immunsystem
  • metabolisches Syndrom (Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte)
  • zur besseren Stressbewältigung
  • neue Ansätze bei Multiple Sklerose, SLE u.v.a.m.

Online Terminbuchung

Wollen Sie mehr über diese Behandlungsmethode erfahren, dann finden Sie hier unseren Flyer zum Thema im praktischen PDF Format.

Ganzheitliche Therapie nach dem Modell der kPNI – Patientenbeispiel

In einer Ausgabe der Zeitschrift „physiopraxis“ ist ein sehr schöner Artikel zur klinischen PNI zu lesen. Er beschreibt anhand eines Patientenbeispiels, was unter diesem Behandlungskonzept zu verstehen ist und wie man sich eine solche Behandlung genau vorstellen kann.

Tom Fox, Sportwissenschaftler und Therapeut, und Sebastian Schwarz, Physiotherapeut und Therapeut, erklären darin recht anschaulich, dass die klinische Psycho-Neuro-Immunologie ein Interventionsansatz ist, der aus der Forschung kommt. Somit basieren ca 95 Prozent der Aussagen auf aktuellen wissenschaftlichen Studien.

Der derzeitige Trend macht es deutlich: immer mehr Menschen beschäftigen sich aktiv mit ihrer Gesundheit. Sie machen regelmäßig Sport und achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, was ist nun gesund und was nicht. Viele Menschen möchten wissen, was sie selbst für Ihre Gesundheit tun können.

Dieses ganzheitliche Behandlungskonzept hilft, den eigenen Lebensstil gesünder zu gestalten, indem der Therapeut die Lebensgeschichte des Klienten genau durchleutet und versteht, welche Faktoren zu den Beschwerden und Erkrankungen geführt haben. Durch das Erkennen von Zusammenhängen ist es möglich, wirksame Interventionen, z.B. Ernährung, Bewegung/Training, orthomolekulare Therapie, deep learning etc. zu finden. Somit ist es möglich, grundlegend etwas zu verändern und zurück zu Gesundheit und Wohlbefinden zu kommen.

Doch lesen Sie den Artikel am besten selbst. (hier der Link: Den Lebensstil beeinflussen – Artikel Physiopraxis 05/14)