discover-health.center

Burnout Vorbeugen – Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden steigern

Die Vagus-Bremse: durch die Aktivierung des Parasympathikus den Sympathikus ausbremsen und unser Stresssystem ins Gleichgewicht bingen

Stress ist nicht gleich Stress, sondern nur ein neutraler Ausdruck für Belastung und den damit verbundenen körperlichen Reaktionen, die wir zur Bewältigung der jeweiligen Herausforderung benötigen. Stress an sich ist nicht gesundheitsschädigend.

Doch entscheidend ist, wie ein jeder die alltäglichen Situationen und Belastungen bewertet. Zeitmangel, Termindruck, Mobbing aber auch Krankheit und Schmerzen sind Situationen, die einem schnell über den Kopf wachsen können. Da in vielen Fällen keine Lösungsstrategien vorhanden sind, kommt es zur Aktivierung verschiedener Muster, die schon seit Jahrtausenden genetisch programmiert sind. Diese Muster werden als Stressreaktionen bezeichnet.

saebelzahntiger

Was passiert also in unserem Körper unter Stress ?

Die erste und wichtigste Reaktion ist die Aktivierung des sympatischen Anteils des vegetativen Nervensystems und damit die vermehrte Bildung des Hormons Adrenalin. Mit deren Hilfe kommt es zur Freisetzung von Blutzucker aus der Leber, um den erhöhten Energiebedarf zu decken.

Adrenalin hat weiter eine leistungssteigernde Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und die Atmung. Damit wird die Herzfrequenz gesteigert und das Gehirn besser mit Energie und Sauerstoff versorgt. Des weiteren erhöht der Körper den Cholesterinspiegel zur Abwehr eventueller Krankheitserreger und den Muskeltonus mit dem Ziel, die Herausforderungen und Probleme schnell und effektiv zu lösen und die Stressreaktion wieder abschalten zu können.

Diese genetisch fixierten Programme sind so alt, dass sie gut mit Stressoren wie einem angreifenden Bären oder Krankheitserregern wie Bakterien umgehen können. Das Problem ist nun, wenn die zu lösende Herausforderung nicht der Bär oder die Bakterie ist, sondern der Chef oder die Arbeit allgemein, und keine langfristigen Lösungsstrategien gefunden werden. Damit halten diese komplexen Stressreaktionen an, was zu einer langfristigen Erhöhung der Herzfrequenz, des Blutdrucks, des Blutzucker- und Cholesterinspiegels führt.

Diese Veränderungen sind die Grundlage von vielen unserer heutigen Zivilisationskrankheiten, wie zum Beispiel Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes und Schlaganfall. Bei anhaltender Aktivierung des Sympatikus erschöpfen die Energiereserven in der Leber. Schafft es der Körper dann nicht mehr, sich genügend zu regenerieren, sind Burnout, Depressionen und chronische Erschöpfung die Folge.

Was kann man nun tun, um aus diesem Teufelskreislauf auszubrechen ?

Man hört immer wieder viel von einer gesunden Work-Life-Balance und vom Erlernen von Stressverarbeitungsmechanismen, aber wie genau funktioniert das und wie kann man das kontrollieren?

Gesundheit, Wohlbefinden und Regeneration werden durch unser vegetatives Nervensystem gesteuert. Dieses besteht aus zwei Teilen, dem sympatischen Nervensystem und dem parasympatischen Nervensystem. Über den Sympatikus werden aktivierende und leistungssteigernde Reize vermittelt: er ist unser „inneres Gaspedal“ und wird bei Stress aktiviert. Der Parasympatikus hingegen ist unsere natürliche „Bremse“: für die Regeneration und für das Absinken der Herzfrequenz zuständig.

Ein ausgeglichenes Zusammenspiel zwischen Sympatikus und Parasympatikus ist Ausdruck einer optimalen Anpassungsfähigkeit des gesamten Körpers an die Umwelt und damit ein Ausdruck von Gesundheit. Die Herzfrequenz bzw. die Herzfrequenzvariabilität gibt uns Auskunft  über die Balance von Sympatikus und Parasympatikus. So lässt sich über die Herzfrequenzvariabilität die Aktivität des Stresssystems messen.

Mit Hilfe von Biofeedbackgeräten kann man effektiv die „innere Bremse“ stärken. Die einfachste Form sind regelmäßige Atemübungen, die mittels Biofeedback kontrolliert werden.

Andere Möglichkeiten zum Stärken der „inneren Bremse“ sind Entspannungsübungen, regelmässiges körperliches Training, Yoga, ausgewogene Ernährung, Gewichtsreduktion bei Übergewicht und das Erlernen von Achtsamkeitsübungen gegenüber den persönlichen Stressoren.

So können Sie Burnout Vorbeugen - Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden steigern !

Unser Experte

Marc Siebelt

Therapeut für Ganzheitsmedizin & Fachmann für med. Entspannung

Für die Methode „Autogenes Training“ EMR (K359763) und EM Fit (Nr. 202882) anerkannt.

Lassen Sie uns über Ihre Gesundheit sprechen!

Buchen Sie Ihre kostenlosen Termin mit unserem Experten:

Möchten Sie wissen, was eine mögliche Ursache Ihrer Beschwerden sein kann, was darauf Einfluss hat und welche Möglichkeiten es gibt, diese positiv zu beeinflussen?

Sie können sämtliche Termine in Freienbach (SZ) oder online per Telefon oder Internet bequem von zuhause aus machen, egal wo Sie wohnen.

Sie können uns auch telefonisch erreichen unter 055 534 76 43.

Wie aktivieren Sie Ihre Vagus-Bremse und bremsen den Sympatikus aus? Hier finden Sie eine Übersicht verschiedener Werkzeuge und Methoden:

Sensate Stress Relieve Technology

Stress trifft auf Wissenschaft

Als bahnbrechende Innovation in der Wellness-Technologie nutzt Sensate die natürliche Kraft der Schallresonanz, um das Nervensystem Ihres Körpers zu beruhigen und bietet sofortige Linderung und langfristige Vorteile bei regelmässiger Anwendung. Zusammen mit dem speziell komponierten hemisphärischen Audio in der App berichten Benutzer, dass sie sich von der ersten Sitzung an ruhiger fühlen.

Weitere Informationen zum Sensate Stress Relieve (inkl. Rabatt-Gutschein)

Entspannungstraining

Craniosacrale Therapie

Komplementärmedizin die wirkt!

In der Craniosacralen Behandlung werden verschiedenste Körperstrukturen, wie z. B. Muskeln und Faszien, aber auch verschiedene Körpersysteme, wie z.B. vegetatives Nervensystem, Herz-Kreislaufsystem oder Verdauungssystem gleichzeitig angesprochen. Über die manuelle Behandlung mit feinen Bewegungen und sanften, aber klaren Impulsen, die sich am Lebensatem orientiert, wird der Körper quasi von aussen nach innen entspannt.

Weitere Informationen zur Craniosacralen Therapie

Rosazea Lupus

Autogenes Training & Progressive Muskelentspannung

Kurse zu Ihren Zeiten mit Marc Siebelt

Stressbewältigung und Gelassenheit dank med. Autogenem Training oder Progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen.

Das medizinische Autogene Training bzw. Progressiver Muskelentspannung lässt sich sehr einfach in Einzellektionen innert ca. 6 Lektionen à 45 Minuten erlernen.

Weitere Informationen zum med. Autogene Training

Biofeedback Gerät Qiu

Mit Biofeedback trainieren

Der Qiu ist ein von deutschen Medizinern entwickeltes Biofeedback-Gerät zum systematischen Entspannungstraining. Es erfordert keine Teilnahme an einem Kurs, es wirkt vom ersten Training an und zielt direkt auf die Gesunderhaltung. Mit dem Biofeedback-Gerät Qiu geschieht dies durch eine Stärkung des Parasympathikus.

Weitere Informationen zum Qiu (bitte geben Sie Marc Siebelt als Therapeut an im Webshop)