Datum: 07.02.2018
Zeit: 19:00 - 21:00


Es geht auch ohne … Migräne, Kopfschmerzen & Tinnitus

Kostenloser Vortrag.

Kopfschmerzen Tinnitus MigräneDiese Beschwerden sind mit die häufigsten Ursachen, die uns zum Arzt führen. Bis heute sind bereits 200 Arten klassifiziert. Doch was sind die Ursachen? Und was schmerzt im Kopf?

Letztendlich ist es ein Schmerz der Hirnhäute innerhalb des Schädels, der aufgrund verschiedener Ursachen, wie z.B. Muskelverspannungen, Entzündungen oder Stress die in Kombination mit verschiedenen auslösenden Faktoren, z.B. Schlafmangel, hormonelle Veränderungen und Nahrungsmittelunverträglichen zu diesen Beschwerden führt.

Eine mögliche Ursache für eine Vielzahl der Beschwerden kann im Bereich unserer Kiefergelenke und der Hirnhäute liegen.

Kiefergelenksprobleme, auch unter dem Begriff Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (kurz CMD) oder Arthromyopathie bekannt, sind die häufigsten Ursachen für Kopf-, Gesichts- und Kieferschmerzen. Sie können sich jedoch mit unterschiedlichen Symptomen zeigen.

Die häufigste Ursache dafür sind Überlastungen, welche die individuelle Anpassungsfähigkeit des Kiefers überfordert: so zum Beispiel nach sehr weiter Kieferöffnung, wie sie nach heftigem Gähnen, einer langen Behandlung beim Zahnarzt oder nach einer Intubationsnarkose bei einer Operation auftritt. Aber auch ein heftiger Aufprall auf den Unterkiefer, ein Schleudertrauma oder, wenn über lange Zeit mit den Zähnen gepresst oder geknirscht (Bruxismus) wird, kann die Kiefermuskulatur überfordern.

Ängste, psychischer Druck, emotionale Traumata oder auch Stress führen häufig dazu, dass wir uns „durchbeissen“ oder „die Zähne zusammen beissen“ müssen und so unsere Kiefergelenke und -muskulatur überlasten.

Kopfschmerzen, Migräne und Tinnitus können aber auch durch Entzündungen im Gehirn ausgelöst werden. Eine Ursache dieser Entzündung kann eine Histaminintoleranz oder eine erhöhte Histamin-Belastung durch falsche Darmbakterien (Dybiose) sein.

Dies bedeutet, dass auch Ihre Darmbakterien ebenfalls Schuld an Ihren Beschwerden sein können?

Unsere Darmflora, auch Mikrobiom genannt, zählt 100 Billionen Mikroorganismen. Somit gibt es 10 x mehr Darmbakterien als eigene Zellen im Körper. Da macht es Sinn, dass auch nahezu alles unser Mikrobiom beeinflusst. Und sich eine Verschiebung dieses Ökosystems auch auf unsere Gesundheit auswirkt. Auch unentdeckte Intoleranzen (Histamin, Fructose, Gluten) können Kopfschmerzen und Migräne verursachen: die Darm-Hirn-Achse wird oft unterschätzt.

Hier noch ein passender Artikel

Kopfschmerzen Tinnitus Migräne

Kopfschmerzen & Migräne erfolgreich behandeln

Kopfschmerzen & Migräne erfolgreich behandeln 1. Migräne Bei Migräne handelt es sich meist um einen einseitigen, pulsierenden, mittel bis starken Kopfschmerz. Er kann mit und ohne Aurasymptomatik (Sehstörungen und/oder Wahrnehmungsstörungen) auftreten und wird häufig durch körperliche Anstrengung verstärkt. Die Migräne beginnt oft anfallsartig und wiederholt sich mit unter regelmäßig. Begleitend können Geräuschempfindlichkeit, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit …

erfahren Sie mehr…Kopfschmerzen & Migräne erfolgreich behandeln

0 comments

Erfahren Sie mehr über Kopfschmerzen, Migräne & Tinnitus in diesem kostenlosen Vortrag:

  • die wichtigsten Ursachen und Einflussfaktoren von Kopfschmerzen, Migräne und Tinnitus
  • Funktionsweisen und Schwachstellen – und wie sie unsere Probleme beeinflussen
  • ganzheitliche Ansätze und spezifischen, individuelle Interventionsmöglichkeiten

Referenten:

Wann:

Mittwoch, den 07.02.2018 von 19.00 bis 21.00 Uhr

Wo:

discover-health.center, Kantonsstrasse 71, 8807 Freienbach

Der Vortrag „Es geht auch ohne … Migräne, Kopfschmerzen & Tinnitus“ ist kostenfrei! Im Anschluss steht Ihnen die Referenten gerne für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

 

Copyright: dedmazay / 123RF Stock Photo

Veranstaltungsort
Discover-health.center GmbH

Kategorien

Bookings


Schreibe einen Kommentar