Datum: 24.10.2018
Zeit: 19:00 - 20:00


Osteoporose & Übersäuerung

Hilfe zur Selbsthilfe in nur 45 Minuten.

Die DHC Experten bringen Licht ins Dunkel im Workshop.

Wieso / weshalb / warum entstehen Osteoporose und Übersäuerung, und was kann man / frau dagegen tun.

Gehören Sie auch zu denen, die sich regelmässig beim Arzt die Spritzen zur Steigerung der Knochendichte abholen, stets vorsichtig durch’s Leben gehen, damit sie Stürze ja vermeiden? Doch dann schon beim kleinsten Sturz oder sogar beim Niessen kommt es zu einem Bruch? Damit sind Sie leider nicht alleine! Bei den über 50jährigen leiden 50% der Frauen und ca. 25% der Männer unter Osteoporose.

Als Osteoporose wird der beschleunigte Abbau von Knochenmasse bezeichnet. Dabei wird der Knochen porös und es kann schon bei kleinen Stürzen oder sogar Niesen zu Knochenbrüchen kommen.

Wer nun von seinem Arzt die Diagnose Osteoporose bekommt und Informationen zur Entstehung und Therapie wünscht, wird häufig enttäuscht. Häufig lautet die Antwort: zum Aufbau der Knochenmasse gibts regelmässig eine Spritze, seien Sie vorsichtig und stürzen nicht und wenn das nicht richtig Hilft, dann gibt es in ein paar Jahren ein künstliches Gelenk. Bis dahin können mit Schmerzmitteln und Physiotherapie die Schmerzen gesenkt werden, aber die Erkrankung an sich ist nicht heilbar.

Arthrose OsteoporoseDiese Antwort stimmt jedoch nur zum Teil. Die Entstehungsmechanismen für Osteoporose sind zwar vielschichtig, aber heutzutage auch hinreichend bekannt. Für die Schulmedizin ist die Ursache der Osteoporose ein zu schneller Abbau der Knochenmasse durch Mineralstoff- und Bewegungsmangel. Daher behandelt sie Osteoporose auch mit Calcium, Vitamin D und Belastung durch Training. Dies ist ja richtig, ABER WARUM kommt es zum Mineralstoffmangel!?

Stellen Sie sich einmal vor: In Ihrer Wohnung ist ein Wasserrohrbruch in der Wand. Die Wand wird feucht und fängt an zu schimmeln. Von außen sehen sie natürlich nur die nasse Wand und den Schimmel. Vergleichen wir das nun mit unserer Schulmedizin, so behebt die Schulmedizin nur die nasse Wand und den Schimmel, aber die Ursache, der Wasserrohrbruch, bleibt. Und somit kommt es immer wieder zu nassen Flecken in der Wand und zu Schimmel.

Osteoporose – ernährungsbedingte Zivilisationskrankheit

Osteoporose ist jedoch nicht nur eine alters- und hormonell-bedingte Abnutzungserscheinung, sondern die Folge von jahrzehntelanger falscher Ernährung und eines ungesunden Lebensstils. Diese Erkenntnisse geben uns Hoffnung und so kann Osteoporose in seinem Fortschreiten aufgehalten und je nach Stadium sogar rückgängig gemacht werden. 

Doch wenn es wirklich so einfach wäre, dann müsste doch niemand mehr leiden?!

Doch so einfach ist es leider nicht. Eine grundlegende Umstellung der Ernährung und des Lebensstils ist Schwerstarbeit. Sie erfordert ein großes Maß an Willen, Verständnis, Durchhaltevermögen und der Bereitschaft Neues zu lernen.

Inhalt des Workshops:

Im Workshop erklären wir, wie und warum es zur Osteoporose kommt und welche Rolle dabei die Ernährung, der Stoffwechsel, sowie der Lifestyle spielen. Außerdem erläutern wir die Bedeutung des Säure-Base-Haushaltes bei Osteoporose. Auch darf der Einfluss von Vitamin D und Vitamin K auf den Knochenstoffwechsel nicht fehlen.

Referenten:

Der Workshop „Osteoporose & Übersäuerung“ kostet Fr. 35.- vor Ort zahlbar, inkl. Snack.

Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldeschluss ist der 23.10.2018. Im Anschluss an den Vortrag bei einem Apero stehen Ihnen die Referenten gerne für weitere Fragen und Diskussionen zur Verfügung.


Copyright Foto: artisticco / 123RF Stock Photo

 

Veranstaltungsort
Discover-health.center GmbH

Kategorien

Bookings

CHF35,00


Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr dazu finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen