discover-health.center

Pastinaken – Retrogemüse als Powerfood neu entdeckt

Unser einheimisches Wintergemüse

Im Herst und Winter fallen die Blätter der Pflanzen ab und die Speicherstoffe aus den Stängeln wandern in die Zwiebeln, Knollen und Wurzeln ab. Zu diesen Wurzeln zählen viele regionale Rüben wie Rote Beete, Petersilienwurzeln, Steckrübe, Schwarzwurzel und auch die Pastinake.

Bis Mitte des 18. Jahrhunderts zählte die Pastinake in Europa zu den wichtigsten Grundnahrungsmittel. Danach wurde Sie allmählich von Kartoffeln und Karotten verdrängt.

Die Pastinake ist ein wahres regionales Powerfood & Retrogemüse. In den letzten Jahren wurde dieses Wurzelgemüse wieder neu entdeckt. Sie enthält viel Kalium, Kalzium, Eisen und Folsäure. Diese Nährstoffe sind wichtig für unser Herz, die Muskeln und Nerven. Zusätzlich ist die Pastinake reich an den Vitaminen A, B1, B2, B6, C und sekundäre Pflanzenstoffe, und unterstützt somit unseren Stoffwechsel.

Die Pastinake hat einen feinen süsslich-frischen Geschmack.

Es lohnt sich das alte Wintergemüse in die Küche zu holen und neue Gerichte auszuprobieren.

Viel Spass beim Kochen und Genießen.

Pastinaken-Bratkartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 6 mittelgroße Pastinaken
  • 1 - 2 Esslöffel Kokosöl / Kokosfett
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Kurkuma

Zubereitung:

  1. Pastinake leicht bürsten, Spitze und Kopf abschneiden und in Scheiben schneiden.
  2. Kokosfett in eine Pfanne erhitzen und Pastinakenscheiben hinzugeben: wie Bratkartoffeln zubereiten
    Achtung: die Bratzeit ist relativ kurz: 5 - 7 Minuten, je nach Scheibendicke.
  3. Am Ende würzen und als Beilage servieren.

Pastinaken-Püree

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 mittelgroße Pastinaken
  • 1 Stück Sellerie
  • 250 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma

Zubereitung:

  1. Pastinake leicht bürsten, Spitze und Kopf abschneiden und in größere Stücke schneiden.
  2. Sellerie schälen und in kleinere Stücke schneiden.
  3. Alles mit der Flüssigkeit in einem Topf für 15 - 20 Minuten köcheln, bis alles weich ist.
  4. Dann im Topf pürieren und würzen.

Backworkshops – glutenfrei & low-carb

Backevent Glutenfrei

Glutenfrei & low-carb geniessen! Und es schmeckt auch Ihrer Gesundheit …

mehr …Backworkshops – glutenfrei & low-carb

Unsere nächsten Fachvorträge Darmgesundheit zu Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen & Verstopfungen und weiteren Themen:

Wir konnten leider keine Beiträge finden. Bitte versuche es nochmal.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr dazu finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen