discover-health.center

Schlafstörungen

La - le - lu... nun schlaf auch Du!

Ein guter und erholsamer Schlaf ist die Grundlage für SchlafstörungenWohlbefinden, Leistungsfähigkeit und Gesundheit, doch heutzutage leiden viele unter Schlafstörungen.

Jeder vierte schläft schlecht

Wie die Daten der Gesundheitsbefragung des Bundesamtes für Statistik von 2012 zeigen, hat etwa jeder vierte Probleme mit dem Einschlafen, schläft unruhig, erwacht vorzeitig oder mehrmalig in der Nacht. Nur etwa 5 % der Befölkerung schläft wie die Murmeltiere.

Die Ursache ist kein Mangel an Schlaftabletten

Möchte man wieder erholsam Schlafen, ist es essentiell, die Ursachen für diese Störungen zu finden! Diese können sehr vielfältig und komplex, aber manchmal auch recht einfach sein. So kann z.B. eine einfache Lichtstörung durch eine Strassenlaterne direkt vor dem Schlafzimmer uns am Schlafen hindern.

Auf dieser Seite finden Sie die häufigsten Ursachen kurz erläutert. Getreu dem Motto: La-Le-Lu nun schlaf auch Du!

Ursachen für Schlafstörungen

Schlafstoerungen Schlaflosigkeit SchlafproblemeDie vermeintlichen Ursachen sind den meisten bekannt. Stress im Beruf oder in der Familie, Lärm oder auch Schichtarbeit, Schmerzen oder andere Erkrankungen können uns den Schlaf rauben.

Das Schlafhormon Melatonin als Dreh- und Angelpunkt

Neuste wissenschaftliche Studien zeigen, dass fast alles mit unserem Schlafhormon Melatonin zusammenhängt. Im Grunde stellt sich die Frage:

Warum wirkt unser Schlafhormon Melatonin nicht?

Können wir aufgrund von Nährstoffmangel nicht genügend Melatonin bilden, verbrauchen wir die Bausteine irgendwo anders, weil sie dort gerade dringender gebraucht werden, oder gibt es Situationen, die die Wirkung von Melatonin beeinträchtigen, wie z.B. Stress oder ein gestörter Biorhythmus?

Will man Schlafstörungen erfolgreich bekämpfen, sollte analysiert werden, warum der Melatoninstoffwechsel gestört ist. Weiß man das Warum, kann ein individueller Maßnahmenkatalog helfen, wieder erholsam ins Land der Träume zu entschwinden.

Die Ursachen bestimmt die Interventionen

Dass es sich bei Schlafproblemen nicht um einen Mangel an Schlaftabletten handelt, ist ja fast jedem einleuchtend. Schlafmittel oder auch Beruhigungsmittel sind manchmal ein einfacher Weg, wenn auch nicht gerade nebenwirkungsfrei.

Langfristige Lösungen liegen in einer genauen Analyse der Ursachen und gezielten, individuellen Maßnahmen. Im folgenden zeigen wir einige der häufigsten Ursachen und deren Lösungsansätze.

Unser Schlaf-Therapeut

Marc Siebelt Therapeut fuer Darmgesundheit und kPNI

Haben wir Ihr Interesse geweckt ?

oder rufen Sie uns an unter 055 534 76 43

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr dazu finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen