discover-health.center

Wenn Kopf und Bauch stressen!

Die Darm-Hirn-Achse

Ratgeber-Beitrag in den Oberseenachrichten zum Thema Stress und Verdauung

Schon immer bin ich sehr sensibel und die derzeitige Belastung durch Job, Haushalt & Familie stresst mich enorm. Dazu kommen noch Blähungen und die Tatsache, dass ich nach dem Essen extrem müde und unkonzentriert werde. Das wird mir alles zu viel und ich weiß nicht, wo ich ansetzen soll ,um da wieder heraus zu kommen!

Annemarie G. (45 Jahre)

saebelzahntiger

Liebe Annemarie,

Danke für Ihre Schilderung. Bei solch komplexen Sachen stellt sich oft die Frage, wo soll man zuerst ansetzen? Doch erst mal vorweg: Unser Gehirn und die Verdauung beeinflussen sich gegenseitig, daher ist oft vom „Bauchhirn“ die Rede.

Chronischer Stress und andere Belastungen haben v.a. über das Stresshormon Cortisol einen schlechten Einfluss auf unsere Darmflora, das Mikrobiom und somit auf unsere Verdauung. Die Darmflora wiegt ca. 2kg und besteht aus fast 1’000 verschiedenen Arten von Bakterien. Gewinnen die schlechten Darmbakterien die Oberhand, so können z.B. Blähungen und Durchfälle die Folge sein. Dies wird oft als Reizdarm bezeichnet.

Stresshormone können aber auch die Darmschleimhaut beeinflussen. Diese hat immerhin die Größe von ca. 2 Tennisplätzen. Ist die Darmschleimhaut gereizt und löchrig, auch leaky gut genannt, dann können Stoffwechselprodukte und Schadstoffe ungehindert in den Körper bis hin zur Leber und zum Gehirn gelangen. Die Folge können Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und sogar Hautprobleme sein.

Wie Sie sehen: ein Teufelskreis! Verdauungsprobleme können unsere Psyche beeinflussen - und so noch mehr stressen - und dies wiederum beeinflusst die Verdauung.

Den Begriff „Ganzheitsmedizin“ finde ich sehr passend. Er bedeutet, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden und daher auch zusammen angeschaut werden müssen. In Ihrem Fall würde ich konkret an zwei Stellen ansetzen: einerseits an der Verdauung. Fundierte Stuhlanalysen helfen herauszufinden, was genau schief geht, um dann individuell und nachhaltig Wohlbefinden zu schaffen. Andererseits brauchen wir wieder Sicherheit, um unser Nervensystem zu beruhigen.

Gemäß dem Spruch „Ohne Parasympathikus keine Heilung“ müssen wir unsere parasympathische „Bremse“ stärken, damit der nicht ganz so sympathische Teil des Nervensystems beruhigt wird. Dies geht z.B. aktiv mit medizinischen Entspannungsverfahren, wie Autogenem Training, Atemtraining, oder passiv durch Craniosacrale Therapie, eine ganzheitliche Heilmethode aus dem Bereich der Komplementärmedizin.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, dann kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

"Wenn Kopf und Bauch stressen!"

Craniosacrale Therapie

Craniosacrale Therapie_Osteopathie Therapeuten

Egal ob Kopfschmerzen, Bandscheibenproblemen, Nackenverspannungen, Tinnitus, Schlafstörungen oder Konzentrationsstörungen! Die Craniosacrale Therapie ist bei unterschiedlichsten Beschwerden ein mittlerweile allseits anerkannte komplementärmedizinischen Heilverfahren.

Sanfte Berührungen und Bewegungen ergänzen sich zu einer feinfühligen und effizienten Behandlung körperlicher Spannungssymptome.

Erfahren Sie mehr.

Atemtherapie & Atemtraining

Anatomie Lunge Atembeschwerden Atemtraining

Kennen Sie dass: Sie sind mal wieder etwas knapp dran und müssen die letzten Meter auf den Zug springen. Danach benötigen Sie eine halbe Ewigkeit bis sich Ihre Atmung von diesem kurzen Sprint erholt. Oder Sie gehen spazieren, der Weg wird etwas steiler und Sie schnaufen nach wenigen Metern, als ob Ihnen gleich die Luft ausgeht?!

Eine effektive und ökonomische Atmung gibt uns die nötige Lebensqualität und Leistungsfähigkeit.

Erfahren Sie mehr.

Darmsanierung

Endlich Frei von Durchfall_Beitragsbild Stuhlanalyse Darmsanierung

"Gesundheit beginnt im Darm": heute wissen wir, dass verschiedenste Beschwerden, wie z.B. Allergien, Neurodermitis, Migräne, aber auch chronische Müdigkeit und viele entzündliche Erkrankungen mit dem Darm in Verbindung gebracht werden.

Darmgesundheit dank individualiserter Darmsanierung: unsere Darmflora ist so individuell und einzigartig wie ein Fingerabdruck.

Erfahren Sie mehr.

Unser Experte

Marc Siebelt

Therapeut für Ganzheitsmedizin & Fachmann für med. Entspannung

Für die Methode „Autogenes Training“ EMR anerkannt (K359763) und EM Fit anerkannt (Nr. 202882).

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern!

Sie können uns auch telefonisch erreichen unter 055 534 76 43.

Aktuelle Webinare

Es geht auch ohne… Wechseljahrbeschwerden

Leiden Sie unter Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Energieverlust oder einem erhöhten Osteoporoserisiko?

In unserem Webinar erfahren Sie mehr über komplementär-medizinische Konzepte zur Behandlung von Wechseljahrbeschwerden. Wir zeigen, wie der Körper schnell wieder in ein gesundes hormonelles Gleichgewicht findet und Osteoporose vorgebeugt werden kann, egal ob mit Phytotherapie, Ernährung oder einer Änderung des Lebensstils.

Webinar mit Marc Siebelt live am 29.06.2022 von 18.30 bis ca. 19.30.

Darmgesundheit & Darmsanierungen

Der Spruch: "Gesundheit beginnt im Darm..." kommt nicht von ungefähr! Denn heute wissen wir, dass verschiedenste Beschwerden, wie z.B. Allergien, Neurodermitis, Migräne, aber auch chronische Müdigkeit und viele entzündliche Erkrankungen mit dem Darm in Verbindung gebracht werden.

Vitalfeldtherapie & Bioresonanz

Die Vitalfeldtherapie mit dem Global Diagnostics wird auch als Weiterentwicklung der Bioresonanztherapie verstanden.

Sie hilft Ihrem Körper wieder zurück zur Reorganisation, aktiviert Ihre Selbstheilungskräfte und fördert so die Gesundheit.

Therapeutische Massage & Wellness Massage

Wir helfen zuverlässig bei Rückenschmerzen, Schulter-Nacken-Verspannungen, Schmerzen & Verletzungen mit professionellen, therapeutischen Massagen!

Oder entspannen Sie bei einer wohltuenden Wellnessmassage.

 

Craniosacrale Therapie & Craniosacrale Osteopathie

Sanfte Berührungen und Bewegungen ergänzen sich zu einer feinfühligen und effizienten Behandlung körperlicher Spannungssymptome, wie z.B. Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus u.v.a.m..