Wie entsteht Übergewicht?

Übergewicht ist nicht nur ein Foto, sondern die Entstehung von Übergewicht ist wie ein Film zu betrachten!

Foto Screenshot

Anhand der Momentaufnahme (also dem Foto) schaut man sich klassischerweise die folgenden Sachen an bei Übergewicht:

  1. Was sind die Symptome? Beispielsweise eine Körpergrösse mit 1,75 cm und einem Körpergewicht von 110kg.
  2. Wie lautet die Auswertung? Ab einem Body Maß Index (BMI) größer als 30 liegt Adipositas (Übergewicht) vor. In diesem Fall beträgt das BMI 36 (Gewicht geteilt durch das Quadrat der Körpergrösse, also 110 /(1,75 * 1,75) = 36), also ganz klar Übergewicht.
  3. Welche Maßnahmen werden angeordnet? Die klassischen Interventionen sind nun Diät machen und Sport treiben.

 

Film ScreenshotAls Gesundheitszentrum schauen wir uns Übergewichtige lieber im Film an.

Die Aufgaben des Films:

  1. Warum & wie entsteht dieses Übergewicht? Wie sieht die chronologische Reihenfolge von Ursachen und Geschehnissen aus?
  2. Wo kann man therapeutisch ansetzen, um langfristig Erfolg zu haben? Also nicht nur an den Symptomen des Filmes, sondern an den diversen Faktoren, die zum Übergewicht geführt haben.

 

 

Film Screenshot 2Hier mal ein Beispiel, wie ein Film die Gründe fürs Übergewicht aufzeigen kann:

Der Körper hat sich ein neues Gleichgewicht gesucht zur Kompensation von langanhaltendem Stress, gestörtem Biorhythmus und falschem Essverhalten. Verschiedene physiologischen Anpassungen haben dazu geführt, dass einige Kilos mehr gebraucht werden.

Die langfristig erfolgreiche Therapie setzt an den Ursachen an und hilft, die physiologischen Anpassungen wieder umzukehren.

 

Film Screenshot 3Im Foto-Modell hätte es nur die Empfehlung Diät und Sport gegeben.

Aber eine Diät erzwingt eine Abkehr vom neugeschaffenen Gleichgewicht und bringt den Körper in ein Ungleichgewicht. Bei der nächsten Gelegenheit kommt die Revanche: Jo-Jo…

Der Körper wird dann wieder versuchen, die zusätzlichen Kilos aufzubauen als Teil der Kompensationsmechanismen. Denn nur dann fühlt der Körper sich im Gleichgewicht, dann ist er happy.

 

 

Ausblick:

Als nächstes erstellen wir den Film, wie Markus Stadelmann zum Übergewicht gekommen ist. Dann erfahren wir, was seinen Körper dazu gebracht hat. Das wird aus wertvolle Hinweise geben, um ein indivudualisiertes 360° Programm zu entwerfen, mit dem Markus Stadelmann abnehmen kann – langfristig!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr dazu finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen